Abschlussexkursion der FH3 >
< Vorarlberger Lesetag „Versteckten Geschichten“
24.04.2019 13:13 Alter: 54 days

Krimi Dinner und "Lange Nacht des Lesens" im Internat


Das BSBZ nahm an der „Vorarlberger Lesezeit“ nun zum zweiten Mal mit einer „Langen Nacht des Lesens“ im Internat teil und lud dazu auch externe Schülerinnen und Schüler ein.

Eröffnet wurde die „Lesenacht“ dieses Mal mit einem Krimi-Dinner im Lehrerspeisesaal. Am schwarz gedeckten Tisch galt es für die die Teilnehmenden aus insgesamt vier vorgelesenen Kriminalfällen die Täter oder Tat-Motive zu erraten. Dabei war höchste Aufmerksamkeit gefragt, waren die entscheidenden Hinweise doch aus winzigen Textdetails zu ermitteln. Die Bestplatzierten des Krimi-Dinners  konnten sich über Buch- und Spielpreise der Buchhandlung „Lesezeichen“ erfreuen.

Fortsetzung fand die lange Lesenacht dann im Aufenthaltsraum des zweiten Stocks. Der „Sagenkoffer“ der Buchhandlung Brunner, und die zu den Texten „Schöne Tage“ und „Schwabenkinder“ von der FH2 erarbeiteten Quizfragen wurden eifrig erarbeitet. Im Mittelpunkt standen aber vor allem die Ausführungen von Katharina Behmann zum Leben von Franz Michel Felder und das von Anton Metzler erstellte Interview mit seinem Vater zum Thema „Geschichte(n) schreiben – Die ersten Energieferien“.

Der Abend klang im voll besetzten Aufenthaltsraum mit von Katharina Behmann auf der Gitarre begleiteten Mundartliedern aus. In den Betten durfte bei kleinem Licht noch bis spät in die Nacht gelesen werden.