Die Schule Mehrerau um 1930
Die LWS Hohenems 1974
Die erste Erweiterung 1988
Die Schule Gauenstein bis 1970
Die zweite Erweiterung 2005
 
 

Unser Leitbild 

Unsere Absolvent(inn)en sollen …

  • mit Freude und Fachwissen einen land- und hauswirtschaftlichen Betrieb ökonomisch führen können;

  • umweltgerechte Bewirtschaftung mit Rücksichtnahme auf Nachhaltigkeit und Regionalität durchführen können;

  • befähigt werden zur Erwerbskombination und Berufsorientierung, zu Selbstständigkeit und verantwortungs-bewusstem Handeln;

  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Weltoffenheit besitzen;

  • mit Engagement ihre Region mitgestalten.

 

Daher wollen wir …

Offenheit für alle Anliegen des ländlichen Raumes leben

  • durch einen praxisorientierten Unterricht die Lebenskreisläufe und die Beziehungen der Lebewesen untereinander und zu ihrer Umwelt berücksichtigen;

  • durch intensive Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte mit Betrieben, Schülern und Schule erfolgreiche Lösungen finden;

  • Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein, durch das Zusammenleben in Internat und Schule, fördern;

  • das Miteinander von Mädchen und Buben, Frauen und Männer, Bauern und Nichtbauern, fördern.

 

Das BSBZ Hohenems entwickelt sich zu einem landwirtschaftlichen Kompetenzzentrum im Vorarlberger Rheintal, mit dem Ziel …

  • die Fachkompetenz der bäuerlichen Jugend, aber auch der Bauern und Bäuerinnen und aller Interessierten zu erhöhen,

  • die Selbstständigkeit und die Teamarbeitsbereitschaft zu intensivieren,

  • sowie die Allgemeinbildung, die lebenskundliche Kompetenz zu stärken und die praktischen Fähigkeiten zu erweitern;

  • Mittelpunkt des bäuerlichen Netzwerkes zu sein.

 

Das BSBZ leistet auch in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur

  • langfristigen Stärkung der Vorarlberger Landwirtschaft;

  • Versorgung der Bevölkerung mit umwelt- und tiergerecht erzeugten Lebensmittel durch die ausgebildeten Bauern und Bäuerinnen;

  • Erhöhung der Energieeffizienz auf den Betrieben;

  • Erhaltung einer fruchtbaren Landschaft für kommende Generationen.

 

Unser Miteinander ist geprägt von …

  • gegenseitiger Achtung, Solidarität und Rücksichtnahme;

  • Partnerschaftlichkeit, Verlässlichkeit, Verantwortung und Toleranz;

  • der Bereitschaft, Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen;

  • Vorbild zu sein und Vereinbarungen einzuhalten;

  • Toleranz und Offenheit gegenüber Anderen und Neuem;

  • Weltoffenheit, bei gleichzeitiger Besinnung auf bäuerliche Kultur und Tradition;

  • der Achtung vor Schöpfung und Umwelt.